offen::spenden

Last Updated on

(C)2011 Ulrike MayrhuberSpenden soll anderen helfen – Spenden soll nicht versteckt passieren – Spenden soll Spaß machen

this interactive installation is based on a arduino[1]-powered coin counter box and a pure-data/GEM[2] powered computer with touchscreen.

Spenden soll anderen helfen – Spenden soll nicht versteckt passieren – Spenden soll Spaß machen

Sprache wählen, zuhören, Münze(n) einwerfen, Spenden drücken und lächeln.

 

Spenden kann Spaß und Freude bereiten – davon zeugt die Wall of Fame der Installation offen::spenden welche dem Besucher für eine beliebige Anzahl Münzen einen gratis Schnappschuss am digitalen Fotorahmen bietet.

Als erstes wird eine Sprache mittels Touchscreen gewählt – ein „Bitspruch“ in der gewünschten Sprache ertönt.

Beim Einwerfen der Münze(n) erscheint der Betrag am Bildschirm. Ist alles Kleingeld in die Box geworfen drückt Mann/Frau den „Spenden“ Knopf am Touchscreen.

Eben in diesem Moment wird ein Foto von dem/der SpenderIn gemacht worauf auch der gespendete Betrag zu sehen ist.

 

Die Top-3 Fotos mit den höchsten Spendenbeträgen werden groß auf dem digitalen Fotorahmen projiziert. Auch die (zeitlich) letzten vier Spender bekommen einen temporären Platz auf der Glaswand.

→ Das während der Vernissage gesammelte Geld wird auf den Grazer Straßen an Bedürftige verteilt.

__________

Diese Installation sollte nicht nur Denkanstoß zum Thema Bettelverbot sein, sondern vielmehr das Thema Spenden in den verschiedensten Bereichen ansprechen.

So wurde mittels offen::spenden bei einem Benefizkonzert für Japan gesammelt was auf reges Interesse gestoßen ist.

Vielfältige Anwendungsbeispiele sind denkbar – Kulturvereine, Umweltschützer, Parteispenden,…

  1. [1]http://www.arduino.cc
  2. [2]http://puredata.info

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Spam protection: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.